Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie

Institut für Diagnostische und Interventionelle Radiologie

Das Institut für Diagnostische Radiologie hält verschiedenste radiologische Untersuchungsmethoden für die medizinischen Fachabteilungen des EKO. vor. Es bietet die gesamte bildgebende radiologische Diagnostik sowie interventionell-radiologische Therapiemaßnahmen an.

Chefarzt

Chefarzt Prof. Dr. Jörg Neuerburg

Chefarzt Prof. Dr. med.
Jörg Neuerburg
Tel.: 0208 881-1141
Fax: 0208 881-1161
mehr »
Email »
Sekretariat »

Lexikon

Begriffe aus der Radiologie in laienverständlicher Sprache.

Osteopenie

Osteopenie = Minderung der Knochendichte

Vorstufe zur Osteoporose. Allerdings geht nicht jede Osteopenie in eine Osteoporose über.

Definition nach WHO: Die Messwerte der Knochendichte liegen bei der Osteopenie zwischen 1,0 und 2,5 Standardabweichungen niedriger im Vergleich zu einer alters- und geschlechtsspezifischen Norm (= T-Score). Auch wenn es sich erst ab einem Messwert von 2,5 Standardabweichungen um eine Osteoporose handelt, bedingt die Osteopenie ein erhöhtes Risiko für Knochenbrüche.

Die Osteopenie kann ein Zeichen für ganz normales Älterwerden sein und hat im Gegensatz zur Osteoporose (noch) keinen Krankheitswert.

Osteoporose

Osteoporose = Auch als Knochenschwund bezeichnete Krankheit. Gekennzeichnet durch eine geringe Knochenmasse und den übermäßig raschen Abbau der Knochensubstanz und -struktur. Die erhöhte Frakturanfälligkeit kann das ganze Skelett betreffen.

Primäre Osteoporose

Primäre Osteoporose (95%):

  • idiopathische Osteoporose junger Menschen
  • Postmenopausale Osteoporose (Typ I-Osteoporose)
  • Senile Osteoporose (Typ II-Osteoporose 
Sekundäre Osteoporose

Sekundäre Osteoporose (5%):

  • Endokrin
  • Medikamentös
  • Mangelzustände
  • Renal
  • Neoplastisch
  • Infektiös
  • Immobilisation
WHO Stadieneinteilung der Osteoporose
  • 0  Osteopenie
    Knochenmineralgehalt vermindert (T-Score: -1 bis -2,5)
    Keine Frakturen
  • 1  Osteoporose
    Knochenmineralgehalt vermindert (T-Score: < -2,5)
    Keine Frakturen
  • 2  Manife
    Knochenmineralgehalt vermindert (T-Score: < -2,5)
  • Osteoporose
    1 bis 3 Wirbelkörperfrakturen
  • 3  Fortgeschrittene
    Knochenmineralgehalt vermindert (T-Score: < -2,5)
  • Osteoporose
    multiple Wirbelkörperfrakturen, oft auch extraspinale Frakturen
 
Impressum
Datenschutzerklärung