Klinik für Kardiologie und Angiologie
Leistungsspektrum
  • Herzkatheterlabor
  • Rhythmologie
  • Angiologie
  • Ambulanzen
  • Diagnostikzentrum
  • Intensivmedizin
  • Klinik für Kardiologie und Angiologie

    Rund 5000 Patienten werden jährlich von der Klinik für Kardiologie und Angiologie betreut. Die Abteilung betreibt dazu zwei Herzkatheterlabore mit 24-Stunden-Bereitschaft und beteiligt sich aktiv an zahlreichen Maßnahmen zur Qualitätssicherung. Die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie zeichnet die Klinik als Qualifizierungsstätte für die Zusatzqualifikationen Spezielle Rhythmologie und Interventionelle Kardiologie aus.

    Chefarzt

    Chefarzt /
    Ärztlicher Direktor
    Dr. med. 
    Florin Laubenthal
    Tel.: 0208 881-1654
    Fax: 0208 881-3162
    mehr »
    Email »
    Sekretariat »

    • Diagnostische Linksherzkatheteruntersuchung (transfemoraler oder transradialer Zugang)
    • Perkutane Koronarintervention (PCI) von Koronarstenosen, Bypassgefäßen und Hauptstammstenosen
    • Implantation von Herz-Unterstützungssystemen (IABP)
    • Rechtsherzkatheteruntersuchung
    • Ballonvalvuloplastie der Aortenklappe

        

       

    Herzkatheterlabor

    Die Abteilung verfügt über 2 Herzkatheterlabore mit 24- stündiger Bereitschaft an 365 Tagen im Jahr. In der Akutversorgung steht im Rahmen eines Notfallkonzeptes ein weiteres Katheterlabor im Haus zur Verfügung, um parallel in den anderen Laboren auch länger andauernden elektive Eingriffe durchführen zu können. Eines der drei Katheterlabore ist speziell für rhythmologische Eingriffe ausgestattet und es sind entsprechende Routine-Zeitslots für die jeweiligen Eingriffe vorhanden. In diesem Katheterlabor werden auch die Schrittmacher-, ICD-, CRT- und Eventrecorderimplantationen durchgeführt. 

      

    Eine der wichtigsten Aufgaben der kardiologischen Abteilung ist die schnelle Behandlung von Patienten mit akutem Herzinfarkt. Rund um die Uhr steht ein spezialisiertes Expertenteam zur Verfügung, um dringende Eingriffe sofort vorzunehmen. Sowohl der Chefarzt Herr Dr. med. Florin Laubenthal als auch alle angestellten Oberärzte sind interventionell tätige Kardiologen und besitzen die Zusatzqualifikation „Interventionelle Kardiologie“. Dadurch wird eine ständige personelle Verfügbarkeit zur Akutintervention durch einen interventionell erfahrenen Kardiologen zu jeder Zeit gewährleistet. 

        

    Es werden sämtliche nichtinvasive und invasive diagnostische kardiologische Verfahren durchgeführt; einschließlich Rechtsherzkatheteruntersuchungen. Jährlich werden über 2000  diagnostische Koronarangiographien (transfemoraler oder transradialer Zugang) bei einer Interventionsquote von über 40 % durchgeführt. Des Weiteren werden in unserer Abteilung sowohl antegrade als auch retrograde Wiedereröffnungen von chronisch verschlossenen Herzkranzgefäßen durchgeführt. Zur Behandlung des kardiogenen Schockes stehen zwei IABP-Systeme zur Verfügung. Bei speziellen Fragestellungen können Endo-Myokard-Biopsien entnommen werden.

       

    Qualität

    Die Klinik für Kardiologie und Angiologie am EKO. ist als Qualifizierungsstätte für die Zusatzqualifikation lnterventionelle Kardiologie anerkannt.

     

    Deutsche Herzwochen

    Herzwochen 2019

    Programm im Rahmen der Herzwochen 2019. Vorträge für Patienten, Angehörige und Interessierte. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Haus G, 1. Etage, großer Seminarraum.

    05.11.19
    » mehr

    Deutsche Herzwochen

    Herzwochen 2019 - EKO. informiert über Herzinfarkt

    Programm im Rahmen der Herzwochen 2019. Vorträge für Patienten, Angehörige und Interessierte. Der Eintritt ist frei. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ort: VHS Oberhausen

    19.11.19
    » mehr

    PDF-Download

     
    Impressum
    Datenschutzerklärung