Presse

Presse

Gerne beantworten wir Ihre Fragen. Schlagen Sie in unserem Archiv nach, welche Neuigkeiten das EKO. in den letzten Monaten bewegt haben. Oder informieren Sie sich anhand unsere gedruckten Publikationen.

Ansprechpartner

Leitung Unternehmenskommunikation und Marketing

Unternehmens-

kommunikation

Silke Sauerwein

Tel.: 0208 309-2560

Fax: 0208 309-2066

Email »

Downloads

EKO.news » mehr
EKO.expert » mehr
Broschüren und Flyer » mehr
Qualitätsberichte » mehr
Anfahrtsskizze » mehr

Pressemitteilung


Monday, 23.01.2017
11. Hebammensymposium in Oberhausen

Überregionale Fortbildung für Hebammen und Hebammenschülerinnen sowie Studentinnen am 28. Januar 2017 in der Luise-Albertz-Halle


Stirbt der Beruf der Hebamme aus? Wie kann Osteopathie bei Beschwerden rund um die Geburt helfen? Wie vermeide ich eine Schulterdystokie – oder beherrsche sie? Und was sind die Herausforderungen bei der CTG-Interpretation? Um diese und andere Fragen geht es beim Neujahrs-Symposium für Hebammen, das die Klinik für Geburtshilfe des Evangelischen Krankenhauses Oberhausen (EKO.) ausrichtet. Chefarzt Prof. Dr. Stephan Böhmer, Oberärztin Dr. Fahimeh Jabbari und die leitende Hebamme Carolin Buttke laden bereits zum 11. Mal Hebammen und Hebammenschülerinnen sowie Studentinnen zu dieser Fortbildung ein.

   

In den Vorträgen werden sowohl aktuelle Themen als auch „Dauerbrenner“ thematisiert. Das Symposium bietet den Teilnehmern einen interessanten Austausch rund um die vielen Facetten der Hebammenarbeit sowie umfassende Einblicke in neue Wissens- und Arbeitsgebiet. Es ist eine Plattform, auf der sich die Beteiligten untereinander austauschen können. Das EKO. baut mit diesem Symposium seine Kooperation mit ambulanten Hebammen weiter aus und vermittelt aktuelles Wissen rund um die Geburt.


 
Impressum
Datenschutzerklärung