Presse

Presse

Gerne beantworten wir Ihre Fragen. Schlagen Sie in unserem Archiv nach, welche Neuigkeiten das EKO. in den letzten Monaten bewegt haben. Oder informieren Sie sich anhand unsere gedruckten Publikationen.

Ansprechpartner

Leitung Unternehmenskommunikation und Marketing

Unternehmens-

kommunikation

Silke Sauerwein

Tel.: 0208 309-2560

Fax: 0208 309-2066

Email »

Downloads

EKO.news » mehr
EKO.expert » mehr
Broschüren und Flyer » mehr
Qualitätsberichte » mehr
Anfahrtsskizze » mehr

Pressemitteilung


Thursday, 17.11.2016
Martinslieder und Laternen am EKO.

Traditionelle Martinslieder, ein echtes Pferd und viele Kinder – der Sankt-Martins-Zug am EKO. war ein voller Erfolg.


Rund 150 Kinder und Erwachsene zogen am Wochenende um das Ev. Krankenhaus Oberhausen (EKO.), sangen Martinslieder und hielten ihre Laternen in die Höhe. Eingeladen waren alle Patienten, Besucher, Mitarbeiter und Familien aus der Nachbarschaft und gemeinsam sind alle hinter St. Martin (in unserem Fall ein weiblicher St. Martin) und Pferd um das Krankenhausgelände und durch den Innenhof gezogen. Ehrenamtliche Helfer und der Kontaktbereichsbeamte der Polizei sicherten den Zug

Der Zug endete auf dem Parkplatz zwischen Haus A und Haus C – mit einem schönen Martinsfeuer und Essen und Trinken für alle. Die evangelische Seelsorgerin Ulrike Radix begrüßte die Anwesenden im Namen von Geschäftsführer Dr. Peter Quaschner und für die Kinder gab es eine Martinsbrezel, die der Verein FinkK gespendet hat. Ein weiteres Highlight für die Kinder: Sie durften das Pferd streicheln.  

 

 

Bei Grillwürstchen, Martinsbrezeln, Punsch und Kakao standen alle zusammen und genossen die nette Atmosphäre. Und der Spielmannszug Blau-Weiß Oberhausen, der den Zug begleitet hatte, ging noch eine Runde durch die Station F5, um all den Kindern, die nicht im Zug mitgehen konnten, eine Freude zu machen. „Ein rundherum gelungenes Martinsfest“ , fasst Frau Radix das Ereignis zusammen. „Wir hoffen, es im nächsten Jahr wiederholen zu können.“


 
Impressum
Datenschutzerklärung