Kontakt

Klinik für Kinder und Jugendliche

Chefarztsekretärin
Susanne Ulrich

Tel. 0208 881-4221
Fax: 0208 881-4225

E-Mail schreiben »

Klinik für Kinder und Jugendliche

Kinderkardiologie

Kinderkardiologie – offiziell „Pädiatrische Kardiologie“ genannt – ist seit über 20 Jahren ein Schwerpunkt unserer Klinik für Kinder und Jugendliche am EKO. Knapp ein Prozent aller Kinder wird mit einem Herzfehler geboren.

Das Herz als zentrales Organ unseres Körpers kann durch sehr unterschiedlichen Beschwerden auf sich aufmerksam machen: Blausucht, Herzgeräusch, Blässe, Leistungsschwäche (Trinkschwäche beim Säugling), Schwindel, Bewusstlosigkeit, Brustschmerzen u. a. - all diesen Beschwerden können aber auch andere Ursachen als eine Herzkrankheit zugrunde liegen.   

In vielen Situationen ist eine ambulante Untersuchung ausreichend, um eine Herzerkrankung genauer zu diagnostizieren oder auszuschließen. Bei manchen Fragestellungen ist eine stationäre Untersuchung erforderlich, insbesondere dann, wenn schwerwiegende Symptome bestehen und wenn eine medikamentöse Behandlung bei kleinen Kindern begonnen werden muss. Zur Untersuchung stehen uns alle wichtigen modernen Verfahren zu Verfügung (Farbdoppler-Ultraschalldiagnostik, EKG, Belastungs-EKG und digitale Langzeit-EKG-Geräte sowie Pulsoxymetrie Langzeit-Blutdruck-Messung und Event-Recorder).

Unsere kinderkardiologische Kompetenz ist auch gefragt bei der Betreuung herzkranker Kinder, die wegen anderer Krankheiten im Krankenhaus stationär behandelt werden müssen.    

Herzkatheter-Eingriffe und Operationen am kindlichen Herzen werden bei uns nicht durchgeführt; für diese Verfahren besteht eine enge Kooperation mit mehreren großen Herz-Zentren. Die postoperative Betreuung und die ambulante Nachsorge können danach wieder wohnortnah hier am EKO erfolgen.  

Unsere Pädiatrische Kardiologie umfasst auch – in enger Zusammenarbeit mit der Frauenklinik – die Untersuchung noch nicht geborener Kinder mit Herz- / Kreislauferkrankungen (meistens angeborenen Herzfehlern) und die Beratung der betroffenen Eltern. Darüber hinaus betreuen wir – in Zusammenarbeit mit den internistischen Kardiologinnen und Kardiologen – auch Erwachsene mit angeborenen Herzfehlern.