Kontakt

Klinik für Orthopädie, Unfall- und Wiederherstellungschirurgie

Chefarztsekretärin
Maren Westermann

Tel. 0208 881-1657
Fax: 0208 881-1119

E-Mail schreiben »

EndoProthetikZentrum

Durch Verschleißerscheinungen aber auch durch schwere Verletzungen können Gelenke so stark beschädigt sein, dass sie durch ein künstliches Gelenk ersetzt werden müssen. Doch wann ist der richtige Zeitpunkt für den Einsatz eines künstlichen Gelenks?

In unserem zertifizierten EndoProthetikZentrum (EPZ) beraten wir Sie transparent, ob bei Ihnen ein künstliches Gelenk notwendig ist oder ob zunächst noch andere Behandlungsoptionen ausreichen. In einem persönlichen Termin sehen wir uns die Schädigung genau an und entscheiden mit Ihnen gemeinsam, welche Therapie am besten für Sie geeignet ist. Auch für Zweitmeinungen sind Sie bei uns richtig.

Sollte eine Operation der richtige Weg für Sie sein, treffen Sie bei uns auf ausgewiesene Spezialistinnen und Spezialisten mit jahrelanger Erfahrung. Wir sorgen dafür, dass Sie sich bald wieder möglichst schmerzfrei bewegen können.

Herzlichst

Dr. Peter Rommelmann

Kontakt

Terminvereinbarung

Aufnahme
- und Sprechstunden­zentrum

Tel.
0208 881-1188

  • Montag bis Donnerstag 08:00 - 16:00 Uhr
  • Freitag 08:00 - 15:30 Uhr

Zu Ihrer Sicherheit - Ausführliche Beratung und Aufklärung

Nutzen Sie unsere Sprechstunden, um alle Fragen und Bedenken mit uns abzuklären. Denn je besser Sie informiert und als aufgeklärte Patientin oder aufgeklärter Patient in den Behandlungsprozess mit eingebunden sind, umso positiver wird dieser verlaufen.

Unsere Sprechstunden

Montag bis Donnerstag: 13:00 - 16:00 Uhr
Termine nach Vereinbarung

Unsere Behandlungsschwerpunkte

Für einen sicheren Eingriff - das zertifizierte Endoprothetik-Zentrum

Die Erfüllung der aktuellen, wissenschaftlich belegbaren Vorgaben für Ihre sichere und qualitativ hochwertige medizinische Versorgung beim Gelenkersatz wird jährlich durch die Zertifizierungsstelle überprüft. Parallel führen wir kontinuierliche Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen durch. Die Teilnahme am Endoprothesenregister Deutschland (EPRD) sorgt für Transparenz in Sachen Behandlungsqualität und -ergebnis. Ein Disziplinen übergreifender, wissenschaftlicher Austausch sowie die Beteiligung bzw. Unterstützung von Forschungsprojekten bieten Ihnen jetzt und für die Zukunft Sicherheit.

Angewandte Verfahren und Therapien

  • Endoprothetik des Kniegelenks in minimalinvasiver und navigierter Technik
  • Patientenindividuelle Knieendoprothetik nach 3D Bildgebung (MRT / CT)
  • Endoprothetik des Hüftgelenks in minimalinvasiver Technik
  • Knochensparende Kurzschafthüftprothesen- und Schlittenprothesen-Implantation am Knie
  • Wechseloperationen bei Endoprothesenlockerung, Entzündung oder Fehllage
  • Komplizierte Primärimplantationen und Wechseloperationen bei Knochenverlust, Fehlstellungen, Bandlockerungen bei Bedarf mit Sonderanfertigungen und Knochenaufbau
  • Operative Therapie periprothetischer Frakturen (Brüche im Bereich der Endoprothese)
  • Arthroskopische Behandlung von Erkrankungen und Verschleiß des Hüft- und Kniegelenks

Qualität schafft Vertrauen.
endocert - Zertifziertes Zentrum
Regionales Krankenhaus 2021
Nordrhein-Westfalen
Aktionsbündnis Patientensicherheit