Presse

    Presse

    Gerne beantworten wir Ihre Fragen. Schlagen Sie in unserem Archiv nach, welche Neuigkeiten das EKO. in den letzten Monaten bewegt haben. Oder informieren Sie sich anhand unsere gedruckten Publikationen.

    Ansprechpartner

    Leitung Unternehmenskommunikation und Marketing

    Unternehmens-

    kommunikation

    Silke Sauerwein

    Tel.: 0208 309-2560

    Fax: 0208 309-2066

    Email »

    Downloads

    Qualitätsberichte » mehr
    Anfahrtsskizze » mehr

    Pressemitteilung


    Wednesday, 25.11.2015
    FinkK-Piratennest

    Förderinitiative krankes Kind e.V. eröffnet Kinderspielstube im Evangelischen Krankenhaus Oberhausen für Besuchskinder


    Das Evangelische Krankenhaus Oberhausen (EKO.) bietet für Besuchskinder eine Kinderbetreuung an: Das FinkK-Piratennest. Dank der Förderinitiative krankes Kind e.V. (FinkK) wurde im Innenhof neben der Cafeteria das FinkK-Piratennest eröffnet. Die Betreuung übernimmt die erfahrene Tagesmutter Angelika  Schulz von montags bis donnerstags in der Zeit von 15:00 bis 17:00 Uhr. Die Spielstube bietet für Kinder eine gute Möglichkeit drinnen und draußen aktiv zu sein. „Der Standort ist für die Kinder perfekt. Während die Eltern ihre kranken Kinder, ihre Angehörige oder Freunde besuchen, können die Besucherkinder mit mir spielen, basteln oder draußen auf dem Piratenschiff toben“, freut sich die Tagesmutter. Sowohl die Kosten für die Tagesmutter als auch die Ausstattung des Spielzimmers werden komplett von der Förderinitiative finanziert. 

     

    Förderinitiative krankes Kind e.V. 

    Das Ziel der Förderinitiative krankes Kind e.V. (FinkK) besteht darin, die Heilchancen kranker Kinder, die auf stationäre oder regelmäßig ambulante Behandlungen in der Klinik für Kinder und Jugendliche des Evangelischen Krankenhauses Oberhausen angewiesen sind, zu verbessern, z. B. durch Anschaffung zusätzlicher medizinischer Geräte oder Spielzeug für die Stationen. Dabei finanziert FinkK die Projekte nur durch Mitgliedsbeiträge, Spenden und eigene Aktivitäten. Die Erlöse werden zweckgebunden und unmittelbar der ärztlichen Leitung der Klinik für Kinder und Jugendliche im EKO. zur Verfügung gestellt. Die Mitglieder der Förderinitiative engagieren sich ausschließlich ehrenamtlich. 


     
    Impressum
    Datenschutzhinweise