Kontakt

Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie

Chefarztsekretärin
Anke Velten

Tel. 0208 881-1141
Fax: 0208 881-1161

E-Mail schreiben »

Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie

Die Möglichkeiten der modernen Radiologie haben sich in den vergangenen Jahren sehr innovativ entwickelt. Mit High-Tech Ausstattung und immer präziseren Instrumenten werden Krankheiten ganz gezielt erkannt. Erst dadurch wird eine individuell maßgeschneiderte Therapie für jede Patientin und jeden Patienten möglich.

Radiologie - das bedeutet heute vor allem auch bildgesteuerte, minimal-invasive Therapie bei einem großen Spektrum von Erkrankungen. Mit langjähriger Erfahrung diagnostizieren und behandeln mein Team und ich beispielsweise verengte Beinarterien bis zum Fuß bei Arteriosklerose, zahlreiche Tumorerkrankungen in Leber und Lunge sowie Gelenk- und Wirbelsäulenbeschwerden bei schmerzhafter Arthrose. Wir brauchen dazu kein Skalpell, sondern verwenden bei unseren interventionellen Therapieverfahren spezielle Katheter, Stents und Mini-Sonden, die in örtlicher Betäubung durch die Haut eingeführt werden. In enger Kooperation mit allen chirurgischen und konservativen Fachabteilungen in unserem Haus erzielen wir interventionell-radiologisch große Behandlungserfolge.

Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Diagnostik von Erkrankungen im Kindsalter. Unsere Geräte sind dafür ausgelegt, hoch auflösende Bilder  auch von sehr kleinen Organstrukturen zu erstellen. So unterstützen wir die Kolleginnen und Kollegen aus unserer Kinderklinik, der Kinderchirurgie und des Perinatalzentrums bei der Diagnose und Behandlung unserer kleinsten Patientinnen und Patienten.

Herzlichst

Prof. Dr. Claus Nolte-Ernsting

Kontakt

Zum Team

Vor der richtigen Therapie steht immer die richtige Diagnose.

Prof. Dr. med. Claus Nolte-Ernsting, Chefarzt Klinik für Diagnostische und Interventionelle Radiologie

Behandlungsschwerpunkte

  • Arteriographie
  • Computergestützte Bilddatenanalyse mit 3D-Auswertung)
  • Computertomographie (CT)
    • mit Kontrastmittel
    • Spezialverfahren
    • nativ
  • Fluoroskopie / Durchleuchtung als selbständige Leistung
  • Interventionelle Radiologie
  • Kinderradiologie
  • Knochendichtemessung (alle Verfahren)

  • Konventionelle Röntgenaufnahmen
  • Magnetresonanztomographie (MRT)
    • mit Kontrastmittel
    • Spezialverfahren
    • nativ 
  • Phlebographie 
  • Projektionsradiographie
    • mit Kontrastmittelverfahren
    • mit Spezialverfahren (Mammographie)
  • Quantitative Bestimmung von Parametern 

Diagnostik

  • Konventionelle Röntgendiagnostik
    • Knochen und Gelenke
    • Thorax / Lunge
    • Verdauungstrakt
    • Mono- und Doppelkontrastuntersuchung der Speiseröhre
    • Mono- und Doppelkontrastuntersuchung des Magens
    • Hypotone Duodenographie
    • Magen-Darm-Passage nach SELLINK
    • Monokontrastuntersuchung des Dickdarms
    • Doppelkontrastuntersuchung des Dickdarms
    • Ausscheidungsurographie
    • Mammographie
    • Röntgendiagnostik in der Geburtshilfe
  • Computertomographie
    • Computertomographie (CT)
      • Thorax
      • Lunge / Mediastinum Standard
      • Lungenkrebsfrüherkennung mit Niedrig-Dosis CT
      • HR-CT der Lunge
      • Lungenembolie
      • Aorta / zentrale Gefäße
      • Herz
    • Abdomen / Becken
      • Abdomen / Becken Standarduntersuchung
      • Leber
      • Bauchspeicheldrüse (Pankreas)
      • Nieren
      • Ausscheidungsurographie
      • Dünndarm
      • Dickdarm
      • Blutgefäße
    • Skelettdiagnostik
    • Notfalldiagnostik
    • Röntgendiagnostik in der Geburtshilfe
  • Kernspintomographie
    • Thorax
      • MR-Mammographie
    • Abdomen
      • Leber
      • Gallenwege (MRCP)
      • Pankreas
      • Nieren
      • MR-Ausscheidungsurographie
    • Blutgefäße (MR-Angiographie, MRA)
    • Muskeln / Gelenke / Knochen
      • Schultergelenk
      • Kniegelenk
      • Sprunggelenk
      • Achillessehne
    • Kopf / Wirbelsäule
  • Gefäßuntersuchungen
    • Gefäßdarstellung des gesamten arteriellen Gefäßkreislaufs mit Ausnahme des Herzens
    • Gefäßdarstellung der Venen (Phlebographie)
    • Gefäßdarstellung der Lungenstrombahn (Pulmonalisangiographie)
  • Ultraschall

    Ultraschalluntersuchungen werden im Rahmen der ergänzenden / weiterführenden Diagnostik am EKO in Kooperation mit den klinischen kooperierenden Disziplinen durchgeführt.

    • B-Bild-Sonographie
      • Bauchorgane
      • Hals / Schilddrüse
    • Dopplersonographische Verschlußdruckmessung
    • Farbcodierte Duplexsonographie
      • Arterien
      • Venen
      • Nieren
      • Leber
  • Gewebeentnahme
    • CT-gesteuerte Punktion
      • Lunge
      • Leber
      • Bauchspeicheldrüse (Pankreas)
      • Skelett
    • Transvenöse Leberbiopsie
      • stereotaktische Markierung von suspekten Befunden der Brustdrüse (stereotaktische Mammalokalisation)

Therapie

  • Blutgefäße
    • Perkutane transluminale Angioplastie / Stent
      • Periphere Blutgefäße (Becken- / Beinarterien)
      • Nierenarterien
      • Hämodialyseshunt
    • Perkutane Neurolyse
      • Plexus coeliacus
      • Lumbale Sympathikolyse
    • Therapeutischer Verschluß von Blutgefäßen
      • Embolisation von Bronchial- / Pulmonalarterien
      • Varikozelenbehandlung
    • Kavafilter bei Lungenembolie
    • Perkutane Fremdkörperentfernung
  • Tumorbehandlung
    • Primäre Lebertumoren / Lebermetastasen
      • Chemoembolisation
      • Radiofrequenzablation
    • Nierenembolisation
    • Embolisationen im Becken
  • Drainagen
    • Pleuradrainage
    • Abszeßdrainage
    • Drainage von Zysten
    • Gallengangdrainage (PTCD), Gallengangstent
  • Gastrointestinaltrakt
    • Anlage einer Ernährungssonde (Perkutane Enterogastrostomie, PEG)
    • Behandlung der Invagination bei Kindern

Qualität schafft Vertrauen

Focus Siegel Top Regionales Krankenhaus 2022
Aktionsbündnis Patientensicherheit